Gemeinde Weimar (Lahn)
Alte Bahnhofstr. 31
35096 Weimar (Lahn)

Tel: 0 64 21 / 97 40 - 0
Fax: 0 64 21 / 77 40 4
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

CORONA-Schnelltests
Informationen zu den Teststellen und Terminvergaben!

Zum unserem DRK-Testzentrum "Südkreis" im Bürgerhaus Fronhausen
(Weiterleitung auf das Internetangebot des Deutschen Roten Kreuzes! Interner-Explorer wird nicht unterstützt!)
Zu den übrigen Testmöglichkeiten in Hessen
(Sie werden auf das Internetangebot des Hessischen Sozialministeriums weitergeleitet!)

 

CORONA-SCHUTZIMPFUNGEN
Weitere Informationen erhalten Sie hier!
(Sie werden auf das Internetangebot des Hessischen Sozialministeriums weitergeleitet!)

  

Kurz und übersichtlich zusammengefasst:
Diese Regelungen gelten ab 22. Juli 2021 in Hessen!

 

Die wichtigsten Regelungen auf einen Blick, die ab einer Inzidenz > 100 gelten!
Sie werden auf das Internetangebot des Landes Hessen weitergeleitet!

  

Die ab 25.06.2021 geltende Coronavirus-Schutzverordnung des Landes Hessen löst die Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung und die Corona-Einrichtungsschutzverordnung ab.
Die aktuelle Fassung, gültig ab 22.Juli 2021, finden Sie hier!

 

Aktuelle Informationen für Reisende im In- und Ausland!
(Sie werden auf ein Internetangebot der Bundesregierung weitergeleitet!)

 

  Für die Rückkehr aus dem Ausland und die zu beachtenden Maßnahmen
gilt die Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundes vom 12. Mai 2021 (Fassung vom 09. Juni 2021)!
Diese finden Sie hier!

 

Informationen zum Betrieb der Kitas ab dem 25. Juni 2021
(Sie werden auf die Seite des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration weitergeleitet!)

  

 Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zur Öffnung der Gemeindeverwaltung unter: https://www.gemeinde-weimar.de/rathaus/verwaltung/oeffnungszeiten!

 

Zu dem alten Dorf Wolfshausen gehörte die bekannte Nehemühle an der Lahn. Der Ort wurde 1274 erstmals in einer Urkunde genannt. (in 1999 = 725 Jahre) Um die Jahrhundertwende 1900 waren die Sandsteinbrüche von Wolfshausen weithin bekannt. Eine aus dem 11. Jahrhundert stammende Kirche prägt das Bild des mittelalterlichen Dorfes. Seine Schule, welche 1774 erbaut wurde, ist heute zu einem Bürgerhaus umgebaut. Am Rand des Wolfsbaches wurde vor längerer Zeit das Jugendheim des Kreises Marburg erbaut und gewährt seitdem vielen Jugendlichen Freizeiten. Eine Moto-Cross-Strecke an der B 3 macht Wolfshausen weithin bekannt. Der Anschluß zur Großgemeinde Weimar erfolgte im Jahr 1974. 

In der Mitte des Dorfes Wenkbach, welches wie Roth, im Jahr 1302 erwähnt wird, steht die alte Wehrkirche. Unweit davon erinnert ein Bauwerk an die Brunnen des Dorfes, welche neben dem Backhaus ein wichtiger Bestandteil des Dorfes waren. Ein alljährlich stattfindender Dorfmarkt läßt das historische Geschehen wieder aufleben.

Das Dorf Weiershausen wurde erstmals 1285 in einer Urkunde des Deutschen Ordens, welcher hier Besitzungen hatte, genannt.
Die fortschrittlichen Bürger des Ortes nutzten schon 1913 die Technik um eine Wasserleitung zu erhalten, obwohl nur 76 Personen dort wohnten. Im Jahr 1998 waren es auch nur 78 Einwohner in Weiershausen. Eine heute noch in Betrieb befindliches Backhaus steht im Mittelpunkt des Dorfes, welches seit 1974 zur Großgemeinde Weimar gehört.

Termine

Keine Termine
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.