Pressemitteilung


Weimar (Lahn) bekommt schnelles Glasfasernetz
Nachfragebündelung erfolgreich: 40 Prozent der Haushalte unterzeichnen Verträge / Deutsche Glasfaser geht in die Ausbauplanung
23.11.2021, Weimar (Lahn). Gute Nachrichten für Weimar (Lahn): Deutsche Glasfaser, der führende Glasfaserversorger für den ländlichen Raum in Deutschland, baut das Glasfasernetz aus. 40 Prozent der Bürgerinnen und Bürger haben sich für einen Glasfaseranschluss entschieden und während der Nachfragebündelung Verträge mit Deutsche Glasfaser abgeschlossen. Damit hat Weimar (Lahn) die erforderliche Quote für den Glasfaserausbau erreicht.
„Wir freuen uns sehr über das Ergebnis und danken den Bürgerinnen und Bürgern für dieses starke Projekt in dem sich bereits sehr früh viele für einen Glasfaseranschluss entschieden haben“, sagt Lennart Götte, Projektleiter von Deutsche Glasfaser. „Mit dem Erfolg in Weimar (Lahn) haben wir einen weiteren Meilenstein in unserer Planung für den Landkreis Marburg-Biedenkopf erreicht. Als Digital-Versorger der Regionen treiben wir die Digitalisierung im ländlichen Raum voran und werden nun auch Weimar (Lahn) mit schnellem Internet versorgen. Dabei setzen wir auf eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Beteiligten vor Ort. An dieser Stelle möchten wir uns ebenfalls für den sehr guten Austausch während des gesamten Projektes mit dem Rathaus bedanken.“
Lennart Götte: „Als kleines Dankeschön für diesen tollen Endspurt sowie die vielen engagierten Bürgerinnen und Bürger die als Fürsprecher zum Erfolg dieses Projektes beigetragen haben, wird es noch einen Abgabetag mit den vergünstigten Vertragskonditionen der Nachfragebündelung geben. An dieser Stelle möchten wir uns für die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde bedanken.“ Der Abgabetag findet wie folgt statt:
Servicepunkt Weimar (Lahn)
Herborner Straße 36, 35096 Weimar (Lahn)
Samstag, 04.12.2021: 10:00 - 13:00 Uhr
Darüber hinaus können in dieser Zeit auch weiterhin individuelle Termine zur Vertragszeichnung und -beratung unter +49 2861 8133 410 vereinbart werden.
Mit der erfolgreichen Nachfragebündelung startet der Ausbau des Glasfasernetzes im Gemeindegebiet. Deutsche Glasfaser beginnt zunächst mit der Planung der Bauarbeiten – angefangen mit der Festlegung des Standortes für den Glasfaserhauptverteiler bis hin zur Vorbereitung des Tiefbaus. Der Hauptverteiler bildet das Zentrum des Glasfasernetzes im Ort und ist eines der ersten sichtbaren Zeichen des Ausbaus. Anschließend beginnt der Baupartner von Deutsche Glasfaser mit den Tiefbauarbeiten und verlegt vom Hauptverteiler aus die FTTH-Glasfaserleitungen („Fiber To The Home“ – Glasfaser bis ins Haus). Deutsche Glasfaser informiert alle Haushalte, die einen Vertrag unterzeichnet haben, vorab über die einzelnen Schritte und klärt mit ihnen die Details zu ihren Hausanschlüssen.
FTTH hat als einzige Breitbandtechnik die nötige Leistungsstärke, um die rasant wachsenden Datenvolumen auch künftig zuverlässig und schnell zu übertragen. „Beim digitalen Umbau in Deutschland kommen wir an einer flächendeckenden Breitbandversorgung nicht vorbei. Im ländlichen Raum ist sie wesentlich, damit dieser all seine Vorzüge in der Lebensqualität erhalten und entfalten kann. Als verlässlicher Partner der Gemeinden und Kommunen und mit unserer jahrelangen Erfahrung gestalten wir den Ausbau mit zukunftssicherer Glasfaser wirtschaftlich, schnell und unbürokratisch“, so Lennart Götte, Projektleiter von Deutsche Glasfaser.
Mit dem Beginn der Tiefbauarbeiten wird in Weimar (Lahn) ein Baubüro eingerichtet, das als Anlaufstelle für alle Kunden und Kundinnen dient. Die kostenlose Deutsche Glasfaser Bau-Hotline beantwortet Fragen zum Ausbauprojekt unter 02861 - 890 60 940 montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 20 Uhr. Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de/weimar verfügbar.

Pressekontakt
Deutsche Glasfaser Wholesale GmbH
Jennifer Epp
Koordinatorin für Marketing und Kommunikation
02381 27770-05
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Termine

Keine Termine
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.